QTSV Schriftzug

TSV Quakenbrück

Alwine Boklage beim QTSV verabschiedet

Urgestein geht als Sportlerin des Jahres

Alwine Boklage beim QTSV verabschiedet

Sportlerin des Jahres": Einen schöneren Abschied konnte es für Alwine Boklage wohl kaum geben, als vor Hunderten von Zuschauern in der , Artland Arena beim stimmungsvollen Nikolausturnen des QTSV mit dieser Auszeichnung bedacht zu werden.

Glückwünsche gab es reichlich, Blumensträuße gleich mehrere; der Applaus von den Rängen galt nicht nur ihr, sondern auch ihrer langjährigen Mitstreiterin Christa lmholte. „Du hast über 40 Jahre das Turngeschehen im Nordkreis bestimmt und in dieser Zeit unzählige Jugendliche - meist Mädchen - betreut“, brachte Norbert Lukannek per Mikro beeindruckende Leistungen und Zahlen zu Gehör. Der Vorstand wolle mit dieser Ehrung zum Ausdruck bringen, dass nicht nur Aktive zu „Sportler/innen des Jahres“ nominiert werden könnten. Sie bekomme diesen Preis sozusagen für ihr Lebenswerk.

Nikolausturnen 2017

 

Eine Frage stand im Raum: Ist auch Wehmut im Spiel bei diesem Abschied? „Ich habe lange überlegt, aber es gibt im Leben manchmal nur einen Zeitpunkt, und der ist jetzt“, lautete die diplomatische Antwort. Es gehe weiter, war der - eher sachliche - Tenor, aber als ihre Turnerinnengemeinde sie dann auf übergroßer Leinwand mit einer Foto-Show der schönsten  Bilder aus den Stationen vieler Jahre überraschte, gestand Alwine: „Da bekommt man doch feuchte Augen. Wo wir zusammen schon überall gewesen sind.“ Gratulationen galten nicht nur der „Sportlerin des Jahres 2017“ und Christa Imholte, sondern auch ihren Nachfolgerinnen. „Ihr habt so viel Potenzial in der Turnabteilung, da ist mir überhaupt nicht bange“, betonte Norbert Lukannek. Das Turnen wird zukünftig auf vier Schultern verteilt. Der Bereich Kinderturnen wird verantwortet durch Tatjana Puhl, für den Bereich Leistungsturnen konnte mit Sara Brengelmann als junge, aber erfahrene Übungsleiterin gewonnen werden. Beide wirkten bereits beim Nikolausturnen 2017 mit.