QTSV Schriftzug

TSV Quakenbrück

Kreisliga 2019

 

Bei den Ligawettkämpfen des Turnkreises Osnabrück-Land startete der TSV Quakenbrück in diesem Jahr mit vier Mannschaften. Geturnt werden die Ligawettkämpfe über zwei Runden, die in diesem Jahr Im Februar und März in Engter und Wellendorf stattfanden. 

Besonders stark zeigten sich die jüngsten Turnerinnen des QTSV, die in der Wettkampfklasse P4 starteten. Mona Wloka, Mina Renze, Melissa Glinski und Eva Robin starteten in einer Turngemeinschaft mit Valentina Schröer vom TuS Badbergen und Marissa Krämer vom TuS Bersenbrück, standen nach der zweiten Wettkampfrunde verdient auf dem 2. Siegerpodest und durften die Silbermedaille in Empfang nehmen. Ein voller Erfolg für den ersten großen Wettkampf der 7- und 8-jährigen Turnerinnen. 

Im stark besetzten Wettkampf P5 der 7 bis 10-Jährigen (9 Mannschaften) mussten die Turnerinnen vom QTSV den undankbaren 4. Platz entgegennehmen. In Anbetracht der vielen Mannschaften aber dennoch ein tolles Ergebnis für unsere jungen Turnerinnen. Hier turnten Ewia Dirbach, Carla Brand, Lotta Höweler, Hanna Wloka , Ann-Katrin Appelhans und Mia Sederino. 

Auch in der P6 waren die Quakenbrücker Mädels einer starken Konkurrenz ausgesetzt, sodass Feline Mathlage, Lena Appelhans, Carlotta Imwalle, Philippa Meyer, Celina Cano und Momo Bartusch den 6. Platz erturnten. Hier gilt es insbesondere, die Leistungen am Schwebebalken (77,50 Punkte) zu verbessern und den super Ergebnissen vom Sprung (90,60 Punkte) anzugleichen. 

Ebenfalls den 6. Platz belegte die Kür-Mannschaft des QTSV um Anneke Fengler, Anne Wichmann, Sophie Kirchner, Paula Teschendorf, Anja Lang und Greta Kirchner, die in der Leistungsklasse LK3 erleichtert starteten. Am Schwebebalken und auch am Stufenbarren wurden zu viele Punkte „liegengelassen“, dass auch die guten Leistungen von Sprung und Boden keine bessere Platzierung zuließen.

Besonders erfreulich ist in diesem Zusammenhang aber zu erwähnen, dass sich Anja Lang und Greta Kirchner durch ihre Einzelpunktzahlen von über 44 Punkten für die Einzelwettkämpfe auf Bezirksebene qualifizierten.