QTSV Schriftzug

TSV Quakenbrück

Erfolgreicher vereinsinterner Wettkampf

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

In der vergangenen Woche führten die Turnerinnen des TSV Quakenbrück einen Wettkampf in den eigenen Reihen durch. Coronabedingt konnten die insgesamt 45 Turnerinnen seit über einem Jahr ihr Können nicht im Wettkampf unter Beweis stellen, weshalb die Idee eines internen Wettkampfs umgesetzt wurde. Im Pflichtwettkampf P4 turnten die jüngsten Turnerinnen im Alter von 5-8 Jahren an den Geräten Sprung, Reck, Schwebebalken und Boden. Den Gesamtsieg, und somit einen Pokal, sicherte sich Luisa Lampel vor Ivana Hanert (2.) und Lina Stöver (3.), die freudestrahlend mit einer Medaille belohnt wurden. Auf dem ersten Platz in der Leistungsstufe P5 (9-10 Jahre) landete Melissa Glinski, gefolgt von Eva Robin und Leana Warkentin, welche punktgleich auf dem zweiten Platz landeten. Lotta Höweler sicherte sich das oberste Treppchenpodest knapp vor Mina Renze (Platz 2) und Mia Sederino (Platz 3) in der Stufe P6, in welcher Mädchen im Alter von 10 und 11 Jahren turnten. In der Leistungsstufe P7 (12-15 Jahre) gewann Vivien Scharf. Celina Cano belegte Platz 2, Ewia Dirbach erturnte sich den dritten Platz. Im Kürwettkampf LK3erl. gingen insgesamt 13 Turnerinnen im Alter von 13 bis 22 Jahren an den Start. Hier zeigten die Turnerinnen individuelle Übungen am Sprungtisch, Stufenbarren, Schwebebalken und am Boden. Anja Lang sicherte sich mit zwei Punkten Vorsprung den ersten Platz, Greta Kirchner erturnte sich Platz 2 und Carlotta Imwalle Platz 3. Neben den Gesamtsiegerinnen wurden auch die besten drei Turnerinnen eines Gerätes in der jeweiligen Leistungsstufe mit einer Bronze-, Silber- oder Goldmedaille ausgezeichnet. Der Wettkampf zeigte, dass die Turnerinnen trotz langer Trainingspause in einer tollen Form sind. Im Herbst können die Mädchen diese hoffentlich bei den geplanten Bezirksfinals im Pflicht- und Kürbereich erneut unter Beweis stellen.

vereinsinterner Wettkampf