Super Ergebnisse beim Kreis Cup 2019

Am 23.06.2019 richtete der TuS Bramsche die Einzelwettkämpfe im Gerätturnen des Turnkreises Osnabrück-Land aus. Jede Turnerin turnt hier an den Geräten Sprung, Reck/Stufenbarren, Schwebebalken und Boden und gibt sich dabei den prüfenden Blicken der Kampfrichter/innen hin. Platz 1 - 4 qualifizieren sich automatisch für die Bezirksfinals, aber auch die Plätze 5-7 können - je nach Meldungen der anderen Turnkreise - auf eine Teilnahme auf Bezirksebene hoffen.

Der QTSV startete mit 19 Turnerinnen im Alter von 6 bis 14 Jahren in den Pflichtübungen P4, P5 sowie P6 und im Kürbereich der LK3 erleichtert.

In der Stufe P4 der 7-Jährigen (Jg. 2012) erturnte sich Mona Wloka mit nur 0,95 Punkten Abstand zum Treppchenplatz den 4. Platz und qualifiziert sich mit diesem Ergebnis für das Bezirksfinale am 23./24.11.2019 in Wildeshausen. Auch Eva Robin mit ihrem 5. Platz und Melissa Glinski mit Platz 7 dürfen auf die Bezirksquali hoffen. 

Mina Renze turnte einen perfekten Wettkampf in der P4 (8 Jahre - Jg. 2011) und durfte am Ende des Tages mit einer Punktzahl von 51,20 von insgesamt zu erreichenden 56 Punkten verdient auf das oberste Podest des Siegertreppchens steigen - 1. Platz für Mina bei ihrem ersten großen Einzelwettkampf und Qualifikation für den BezirkHerzlichen Glückwunsch!

In der nächsthöheren Leistungsstufe, der P5, war der QTSV ebenfalls sehr erfolgreich. Zwei der drei Treppchenplätze gingen bei den 9-Jährigen (Jg. 2010) an unsere Turnerinnen: Mia Sederino erturnte sich Platz 2Lotta Höweler landete auf dem 3. Platz - mit nur 0,05 Punkten Abstand zu Mia. Auch die beiden qualifizieren sich so für das Bezirksfinale in Wildeshausen. Ann-Katrin Appelhans belegte im gleichen Wettkampf den 6., Hanna Wloka den 8. Platz.

 

 

Im Jg. 2009 der P5 startete Ewia Dirbach. Sie erkämpfte sich im stärksten Wettkampf des Tages einen guten 5. Platz und darf auch auf eine Teilnahme in Wildeshausen hoffen. 

Im Pflichtwettkampf P6 gab es wieder den silbernen Pokal und die Bezirksqualifikation für den QTSV: Carlotta Imwalle turnte einen starken Wettkampf und fuhr trotz Sturz vom Schwebebalken den 2. Platz ein. Vivien Scharf belegte Platz 6, Momo Bartusch Platz 9.

Im Jahrgang 2006/2007 der P6 landeten die Turnerinnen vom QTSV im guten Mittelfeld. Feline Mathlage mit Platz 5 und Celina Cano mit Platz 7 könnten es zum Bezirk schaffen. Sorina Schröter landete auf Platz 8, Lena Appelhans auf Platz 9 und Antonia Bronnert auf Platz 10.

Auch in der LK3 erl., dem Kür-Wettkampf, wurde geturnt, jedoch ohne Bezirksquali, da der Bezirk hier bereits im Mai geturnt wurde (wir berichteten). Anja Lang und Greta Kirchner nutzten den Wettkampf aber, um ihre Wettkampferfahrung auszubauen. Anja belohnte sich mit dem 1. Platz und einem Pokal, Greta belegte den 5. Platz.

Zwei 1. Plätze, zwei 2. Plätze und ein 3. Platz! - Insgesamt ein erfolgreicher Tag für die Turnabteilung des QTSV. Jetzt heißt es: Sommerferien, dann „weiter trainieren!“ und eine erfolgreiche Teilnahme an den Bezirksfinals anzustreben.

Treppchenplätze beim Kinder- und Jugendturnfest 2019

Mit 23 Turnerinnen nahm der TSV Quakenbrück in diesem Jahr am Kinder- und Jugendturnfest in Ankum teil. Die Besonderheit des Kinder- und Jugendturnfestes ist die, dass die Sportlerinnen und Sportler zwischen Disziplinen aus dem turnerischen und leichtathletischen Bereich wählen können. Am Sprung, Reck, Boden und Mini Tramp, aber auch beim Weitsprung, Sprint und Schlagballwurf zeigten die Mädchen vom QTSV hervorragende Leistungen, die insgesamt tolle Platzierungen für unseren Verein brachte.

Besonders lobend hervorzuheben ist, dass in diesem Jahr nicht nur Turnerinnen aus der Leistungsriege starteten, sondern auch weitere Turnerinnen aus den Breitensportgruppen von Tatjana teilnahmen. Das finden wir super!

In allen Wettkämpfen, die turnerische Leistungen beinhalteten, wurden die ersten Plätze von Turnerinnen des QTSV belegt. Eine saubere Leistung!

Hier die Platzierungen:

WK 1206 (Jg. 2012/2013) - 7 Starterinnen

1. Platz: Marina Schenk
2. Platz: Melina Lang
3. Platz: Alona Shvarts
4. Platz: Viktoria Ordanski

WK 1208 (Jg. 2010/2011) - 26 Starterinnen

1. Platz: Helena Kollmann
2. Platz: Xenia Gaas
3. Platz: Jette v. Garrel
4. Platz: Ida Wichmann
5. Platz: Leana Warkentin
6. Platz: Jolanda Brecke
7. Platz: Ida Loharens
16. Platz: Eva-Ekaterina Puhl
20. Platz: Johanna Barez

WK 1210 (Jg. 2008/2009) - 24 Starterinnen

1. Platz: Fabia kl. Arkenau
2. Platz: Sophia Barez
3. Platz: Jasmin Altmann
4. Platz: Vanessa Glinski
13. Platz: Ksenija Picugina
20. Platz: Emma Garske
22. Platz: Sisa Plaßmeier
23. Platz: Hanna Garske

WK 1214 (Jg. 2004/2005) - 7 Starterinnen

1. Platz: Lisa Horstmann
2. Platz: Kira Horstmann

Tradition haben bei diesem Wettkampf auch die Staffelläufe.

Die Mannschaft der Jg. 2008/2009 um Jasmin Altmann, Sophia Barez, Fabia kl. Arkenau und Vanessa Glisnki belegte den 2. Platz. Ida Wichmann, Jette v. Garrel, Helena Kollmann und Leana Warkentin liefen im Staffellauf der Jg. 2010/2011 auf den 4. Platzund die jüngsten Starterinnen der Jg. 2012/2013 (Melina Lang, Marina Schenk, Viktoria Ordanksi und Alona Shvarts) freuten sich über den 1. Platz.

 

 

Bezirksfinale Weser Ems der Kür-Turnerinnen

Am 05.05.2019 fand in Nordhorn der Weser-Ems-Cup in der Wettkampfklasse Kür LK3 erleichtert statt, für den sich Anja Lang und Greta Kirchner beim Kreisliga-Wettkampf qualifiziert hatten.

Beide Turnerinnen starteten im Wettkampf der Turnerinnen ab 14 Jahren und waren demnach mit ihrem Alter von 14 Jahren (beide Jg. 2005) die jüngsten unter ihren Konkurrentinnen. 

Los ging es für Anja (A) und Greta (G) am Sprung, an dem beide einen Handstützüberschlag über den Sprungtisch zeigten. Mit 11,667 (A) und 10,867 (G) Punkten konnten sie mit einem guten Gefühl an das nächste Gerät gehen. Anja konnte an ihrem Paradegerät dem Stufenbarren ihre gute Leistung aufrechterhalten und erreichte hier 10,900 Punkte. Greta musste leider einen Sturz beim Wechsel vom unteren an den oberen Holm hinnehmen und bekam deshalb „nur“ 9,067 Punkte. Am folgenden Gerät, dem Schwebebalken, konnte sie dafür durch schwere akrobatische Elemente wie z. B. der Rolle vw. und dem Bogengang rw. wieder mit einer Punktzahl von 11,267 glänzen. An diesem Gerät musste dafür Anja Punkte einbüßen (9,833), da sie nach dem Rad und dem Spreizsprung das Gleichgewicht auf dem nur 10 cm breiten Balken verlor und stürzte. Mit voller Bravur absolvierten beide ihre Kür am Boden und erreichten ihre höchsten Punkte an diesem Wettkampftag: Anja 12,00 und Greta 13,067. 

Anja belegte mit insgesamt 44,400 Punkten den 8. Platz und Greta mit 44,268 Punkten den 9. Platz von insgesamt 19 Turnerinnen. Eine solide Leistung, die in den folgenden Jahren mit etwas mehr Nervenstärke und Training an Stufenbarren bzw. Schwebebalken sicherlich noch zu toppen ist.

Unterkategorien